VfL 2 holt Punkt in Lotte, VfL 4 mit Kantersieg Am Sonntag waren nur zwei Teams des VfL im Einsatz. In beiden Spielen blieb man ohne Niederlage und zeigte gute Leistungen.

Unsere 2. Mannschaft war zu Gast bei der U 23 von SF Lotte. Im Vorfeld der Partie wäre man sicherlich mit dem Ergebnis von 0-0 und einem Punkt zufrieden gewesen, aber nach 90 Minuten war man schon enttäuscht nicht alle 3 Punkt mitgenommen zu haben. Der hohe Favorit aus Lotte kam zu keiner Zeit wirklich in die Partie und blieb nahezu ohne zwingende Torchance. Defensiv war es ein ganz starker Auftritt von Team um Kapitän David Bücker. Leider ließ man aber offensiv wieder zu viele Chancen liegen. Entweder war der Keeper der Gastgeber erster Sieger oder man vergab selber kläglich oder der letzte Pass kam nicht an. Sowohl Stefan Beneking als auch Mats Wiethölter und Felix Teckenbrock konnten ihre Chancen nicht im Tor unterbringen. In der Schlussviertelstunde wurde man dann müde und Lotte machte nochmal Druck. Doch die Chancen waren nicht wirklich groß und Matthias Wauligmann hatte keine großen Mühen den Kasten sauber zu halten. So blieb es letztlich bei einem nicht eingeplanten Punktgewinn für unser Team. Mit nun 4 Punkten nach 4 Spielen blieb man trotz allem etwas hinter den Erwartungen. Die Leistung aus Lotte macht jedoch Mut für die kommenden Wochen.

Bei optimalem Fußballwetter überließ die Vierte am Wochenende nach längerer Rasenpause der A-Jugend den Kunstrasen und trat auf dem Hauptplatz gegen den dieses Jahr neu gegründeten VfL Sportfreunde Lotte IV an. Die nach 3 Spieltagen bereits mit 20 Gegentoren gesegneten Gäste aus Lotte ließen schon früh in der Partie verhältnismäßig viele Torchancen zu, wodurch es nach 30 Minuten bereits 3:0 für das Heimteam stand. Durch einen überraschenden Weitschuss verkürzte Lotte kurzzeitig auf 3:1, doch noch vor der Pause machte Admir Dzafic seinen Dreierpack komplett und stellte zusammen mit Yusuf Tomrukcu auf 4:1 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel zunehmend ruppiger. Lotte versuchte seine spielerischen Defizite durch hartes Einsteigen auszugleichen, doch auch dies konnte das anschließende Torfestival nicht verhindern. Zwar gelangen den Gästen noch zwei eher unnötige Ehrentreffer, schlussendlich endete das Spiel jedoch 11:3 durch Tore von Admir Dzafic (4), Michael Sobczak (2), Qaush Rrustemi (3), Yusuf Tomrukcu und Willi Dolguschin.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>