Philosophie unseres Clubs

VfL Ladbergen    –     Fußball mit Herz

Selbst wenn unser Motto heutzutage etwas antiquiert wirken mag, es trifft es doch noch immer.

Als im Jahre 1975 von rund 100 fußballbegeisterten Ladbergern der heimische VfL Ladbergen 1975 e.V. gegründet wurde konnte sicherlich keiner ahnen, dass sich damit eine, bis heute anhaltende, Erfolgsgeschichte anschloss.

Mittlerweile beheimatet der VfL rund 500 Mitglieder und ist in der Gemeinde Ladbergen nicht mehr wegzudenken. Der VfL hat sich in den Jahren einen guten Ruf innerhalb und außerhalb Ladbergens erarbeitet.

Mit viel Unterstützung der heimischen Politik, der Gemeindeverwaltung, der heimischen Wirtschaft und mit Weitsicht der jeweiligen Vorstände des VfLs ist in den Jahren des Vereinsbestehens ein Vereinsgelände erstanden, worauf wir alle stolz sein können.

Auch wenn der VfL auch nach all den Jahren immer noch nicht im bezahlten Fußball angekommen ist, so haben wir aber eindeutig andere Stärken vorzuweisen. Mittlerweile haben wir drei Herren-Seniorenmannschaften im Spielbetrieb und unsere Frauenmannschaft vertritt den VfL sogar über die Kreisgrenzen hinweg auf Bezirksebene.

Unser Stolz sind unsere zur Zeit 12 Jugendmannschaften, darunter auch 2 Mädchenteams, die sicherlich nicht jeder Verein zu bieten hat.

Jahr für Jahr veranstalten wir speziell auch für unsere Junioren Turniere, die gern besucht werden. Stellvertretend dafür seien genannt: der Sparkassen Cup. Der in jedem Jahr für einen karitativen Zweck gespielt wird und schon einige tausend Euro an Hilfsgeldern eingespielt hat und das überaus attraktive VR-Bank Masters für Frauen, bei dem Jahr für Jahr Frauenteams aus ganz Deutschland nach Ladbergen kommen und immer wieder die gute und familiäre Atmosphäre loben.

Wir betrachten uns als Verein für Jedermann/frau. Verein steht bei uns für „vereint“ und das bedeutet für uns, dass das WIR-Gefühl bei uns im Vordergrund steht. Beim VfL können und dürfen alle kicken, egal ob Talent oder weitgehenst talentfrei, jung oder alt, arm oder reich, egal welche Hautfarbe oder Religion oder welcher Nationalität der jeweilige Mensch angehört. Beim VfL sind einfach alle Willkommen.

Der VfL stellt sich damit immer wieder aufs Neue seiner sozialen Verantwortung.

All das bedeutet für uns Fußball mit Herz

Norbert Plogmeier
(1. Vorsitzender)