A-Jugend: später Sieg bei Steinbeck/Uffeln

BenediktLampe

Benedikt Lampe agierte gestern nicht wie gewohnt in der Innenverteidgung sondern im Mittelfeld.

Am gestrigen Abend kehrte unsere A-Jugend mit 3 Punkten und der Tabellenführung im Gepäck vom – glücklicherweise vorerst letzten Gastspiel in Uffeln zurück.

Nachdem wir in den letzten Wochen aufgrund des „Flutlicht-Chaos“ im Pokal (3:0 Sieg im zweiten Anlauf) bereits zwei mal die Reise dorthin antreten mussten, ging es gestern um wichtige Punkte in der Meisterschaft. Und von denen wurden gleich alle 3 mit auf die Heimreise genommen, wobei die Entscheidung erst in der Nachspielzeit fiel.

Aufgrund einiger Ausfälle (Louis Haarlammert, Thorben Welp, Maxi Köhler und Tim Prange verletzt sowie Flo Krüer und Freddy Brügge berufsbedingt verhindert) stand gestern mit nur 13 Mann  ein geringerer Kader als sonst zur Verfügung, wobei mit Louis Schlathölter auch ein B-Jugendlicher neben Allzweckwaffe Sverre Tautz auf der Bank Platz nahm.

Niklas Wehe erzielte 2 wichtige Tore

Niklas Wehe erzielte 2 wichtige Tore

Und Schlati zeigte nach seiner Einwechslung auch, dass er schon gut bei dem höheren Jahrgang mithalten kann, zeigte eine solide Leistung (Danke Schlati dass du so bereitwillig eingesprungen bist 😉 Ein paar Spieler spielten nicht auf Ihren angestammten Positionen, mussten sich zu Beginn des Spiels erst einmal finden – weshalb die Anfangsphase auch leicht zerfahren wirkte. Trotzdem Mittelfeld-Außen Julius Lehmeyer in der ersten Viertelstunde zwei hochkarätige Chancen auf dem Fuß, verzog aber jeweils. Besser machte es dann die Heimmannschaft der JSG Steinbeck/Uffeln nach gut 20. Minuten: bei einer Ecke wurde von uns nicht gut verteidigt, nach Kopfballablage kam der Steinbecker Spieler unbedrängt zum Schuss und setzte diesen unter die Latte – der in Ping-Pong Manier zurückspringende Ball klatschte dann wohl hinter der Torlinie auf den Boden.

Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit konnten wir das Spiel dann drehen – zunächst Niklas Wehe mit einem abgefälschten Kopfball in der 38. Min., kurz darauf dann Julius Lehmeyer der ein bisschen Widergutmachung für die beiden vergebenen Chancen betrieb und mit einem fulminanten Schuss zum 2:1 Halbzeitstand traf.

Robin Decker kämpfte gestern sprichwörtlich für den Sieg, bereitete das 3:2 unter Einsatz seiner Gesundheit vor.

Robin Decker kämpfte gestern sprichwörtlich für den Sieg, nahm für die Vorbereitung des 3:2 auch eine Verletzung in Kauf.

Zehn Minuten nach der Halbzeit konnte Steinbeck/Uffeln nach einem Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft zum 2:2 ausgleichen. Wir waren zwar spielbestimmend, vor dem Tor fehlte jedoch die nötige Konzentration. Hinzu kam die zunehmend härter werdende, mitunter auch gesundheitsgefährdende Zweikampführung der Hausherren, welche nicht immer geahndet wurde. In der 60. Minute, nach einem langen Ball in die Spitze wehrte der gegnerische Torhüter den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand ab – bekam aber nur gelb. Der anschließende Freistoß konnte von einem gegnerischen Bein zur Ecke geklärt werden.

Als sich schon Alles auf ein 2:2 Unentschieden eingestellt hatte, schlugen unsere Jungs dann eiskalt zu: Robin Decker setzte sich im linken Mittelfeld mit all seinem Willen im Zweikampf durch, obwohl er von seinem Gegenspieler einen üblen Tritt auf den Knöchel bekam brachte er den Ball nach vorne, wo Niklas Wehe dann frei durch und zum umjubelten 3:2 einschoss. Steinbeck/Uffeln versuchte dann verzweifelt noch einmal zu kontern, doch unser Mr. Zuverlässig Sverre Tautz schob mit dem Abpfiff cool zum 4:2 Sieg ein und traf damit im 3. Spiel in Folge.

Erfreuliche Randnotiz: damit ist man zum ersten Mal in dieser Saison Tabellenführer

Aufstellung: Kamphausen (1) – Schenke (4), Kontek (2), Geers (5), Decker (7) – Hannig (14), Lampe (6), Witzke (10), Lehmeyer (13) – Telljohann (9), Wehe (3)

Bank: Schlathölter (8), Tautz (11)

Tore: 1:0 (21. Min.), 1:1 Wehe (38. Min.), 1:2 Lehmeyer (41. Min.), 2:2 (55. Min.), 2:3 Wehe (90. Min.), 2:4 Tautz (90.+2 Min.)

Weiter geht es am Sonntag (15.10.) bei SW Esch II, Anstoß im Escher Sportpark in Püsselbüren ist um 11:00 Uhr
(Adresse: Haarweg 6, 49479 Ibbenbüren-Püsselbüren)

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>