A-Jugend: Klarer Derbysieg

Am gestrigen Sonntagmorgen war die Zweitvertretung von Preußen Lengerich zum Derby auf dem Ladberger Kunstrasen zu Gast. IMG-20171008-WA0113Bis dato konnte der Gegner erst einen Dreier in dieser Saison einfahren, und zwar direkt am 1. Spieltag zuhause mit einem klaren 7:1 Sieg gegen Teuto Riesenbeck II. An dieser Ausbeute sollte sich auch gestern nichts ändern, mit einer klaren 9:0-Klatsche im Gepäck mussten die Preußen die Heimreise antreten.

So deutlich wie das Ergebnis sah es im ersten Durchgang zunächst allerdings nicht aus. Unsere Mannschaft war zwar von Beginn an spielbestimmend, wirkte aber phasenweise nicht konzentriert genug und leistete sich viele Fehlpässe.

gestern 2-facher Torschütze: Julius Lehmeyer

gestern 2-facher Torschütze: Julius Lehmeyer

Trotzdem konnte Julius Lehmeyer unsere Mannschaft in der 12. Minute in Führung bringen. Bis zur Halbzeitpause konnten Louis Haarlammert und erneut Lehmeyer mit einem gefühvollen Linksschuss, der lang und länger wurde die Führung auf 3:0 ausbauen.

In der zweiten Hälfte agierte die Mannschaft dann deutlich konzentrierter und lauffreudiger. In der 49. Minute war Marcel Witzke mit dem Ball bereits in dern Strafraum eingedrungen, konnte aber noch vom Lengericher Abwehrspieler gestoppt. Den abgeprallten Ball staubte dann aber Sandro Telljohann zum 4:0 ab. Nachdem Louis Haarlammert sich kurz darauf in einem Zweikampf unglücklich verletzte, musste er ausgewechselt werden – und wurde vom zuletzte treffsicheren Sverre Tautz, der bis dahin das Tor gehütet hatte ersetzt. Und erneut brauchte er keine große Anlaufzeit und knipste umgehend in der 59. Minute zum 5:0.

Marcel Witzke erzielte ein sehenswertes Weitschuss-Tor

Marcel Witzke erzielte ein sehenswertes Weitschuss-Tor

Dann war wieder Sandro Telljohann an der Reihe: nach einem langen Ball auf Sverre legte dieser mit links volley quer auf Sandro, der zentral vor dem Tor stehend nur noch einzuschieben brauchte.

Das 7:0 war dann das bestimmt schönste Tor dieses Spiels: Kurz hinter der Mittellinie kam Marcel Witzke an den Ball und sah, dass der Torwart ziemlich weit vor seinem Tor stand. Er überlegte nicht lange und zog ab – ein Tor der Marke Traumtor !!!

Das 8:0 dann in der 80. Minute dann erneut durch Sverre, und das 9:0 dann – auch dies eher eine Seltenheit durch Abwehrspieler Pascal Schenke in der 83. Minute, dem der Ball nach einer Ecke Höhe des Elferpunkts vor die Füße fällt und er mit einem strammen Schuss knapp unter die Latte einschießt.

Bereits am kommenden Mittwoch 11.10. (Anstoß 19:00 Uhr) geht es zum 3. Mal innerhalb kurzer Zeit nach Uffeln – diesmal im Nachholspiel um Meisterschaftspunkte.

 

Aufstellung: Tautz (1) – Krüer (7), Lampe (6), Geers (5), Decker (14) – Wehe (3), Köhler (8), Witzke (10), Lehmeyer (13) – Telljohann (9), Haarlammert (11)

Bank: Kamphausen (22) – Brügge (2), Schenke (4), Hannig (12), Kontek (15)

Tore: 1:0 Lehmeyer (12. Min.), 2:0 Haarlammert (15. Min.), 3:0 Lehmeyer (25. Min.), 4:0 Telljohann (49. Min.), 5:0 Tautz (59. Min.), 6:0 Telljohann (69. Min.), 7:0 Witzke (72. Min.), 8:0 Tautz (80. Min.), 9:0 Schenke (83. Min.)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>